TTG Mußbach 1987 e.V.

Mehr als nur ein Verein


Neuigkeiten und Spielberichte


Zurück zur Übersicht

05.10.2017

Enid Hauff startete bei der Schülerinnen A BEM

Bei der diesjährigen BEM der Schülerinnen bestand das Teilnehmerfeld aus 2 Gruppen mit je 5 Teilnehmerinnen. Enid wurde der Gruppe B zugeteilt.

Enid musste gleich in ihrem ersten Spiel gegen deutlich größeres und uns unbekanntes Mädchen (Jana Didszonat vom TSV Kandel) antreten. Die ersten beiden Sätze konnte Enid knapp mit 12:10 und 11:9 für sich entscheiden.
Den 3. Und 4. Satz gab Enid leider knapp mit 9:11 und 7:11 ab. Es war – trotz des Größenunterschiedes – ein Spiel auf Augenhöhe.
Der 5. und letzte Satz war lange Zeit hart umkämpft. Keine von Beiden wollte diesen entscheidenden Satz verlieren. Demzufolge wurden auch lange und schöne Ballwechsel gespielt. Keine von Beiden hat auch nur einen Ball aufgegeben. Am Ende konnte Enid den Satz verdient mit 12:10 für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel musste sie gegen Jacqueline Weiß (VfL Duttweiler) antreten.
Enid ging gleich zu Beginn voll konzentriert ran merkte aber recht schnell, dass sie keine Chance hat und verlor alle 3 Sätze deutlich mit 4:11, 2:11 und 3:11.
Man merkte ihr deutlich an, dass sie zwar gewinnen wollte, aber nicht wusste wie. Leider konnte ich ihr auch keine gewinnbringenden Tipps geben. Somit hatte Enid in ihrer Gruppe B einen Sieg und eine Niederlage.

Im dritten Spiel durfte Enid gegen Eva Winkelmann (ebenfalls vom VfL Duttweiler) antreten. Enid merkte sehr schnell, dass sie dieses Spiel für sich entscheiden kann und experimentierte ein wenig, indem sie versuchte, das ein oder andere vom Training auszuprobieren. Aber immer dann, wenn sie merkte, dass es knapp werden könnte, änderte sie ihre Taktik und spielte sichere Bälle und entschied so die ersten Beiden Sätze mit 11:7 und 11:9 für sich. Im 3. Satz bewies Enid ihre Überlegenheit und gewann ebenfalls verdient mit 11:6.

Im alles entscheidenden 4. Gruppenspiel musste Enid gegen Chantal Preiß vom TTV Edenkoben antreten. Da Enid ihre Gegnerin bereits kannte und auch wusste, dass sie deutlich besser ist als Enid, ging Enid von Anfang an voll konzentriert an die Platte. Obwohl Enid einige Bälle sehr gut kontern konnte und ihrer Gegnerin auch einige Schmetterbälle um die Ohren schlug, verlor sie dennoch deutlich alle drei Sätze mit 2:11, 2:11 und 3:11.

Somit beendete Enid die Gruppenspiele mit 2 Siegen und 2 Niederlagen und belegte damit den 3. Platz in ihrer Gruppe.

Da leider nur die beiden Ersten aus Beiden Gruppen weiterkamen, war für Enid das Turnier beendet.


Im Doppel ist Enid mit Lina Kröger vom TTV Edenkoben angetreten.

Sie mussten gegen Eva Winkelmann (VfL Duttweiler) und Jana Didszonat (TSV Kandel) spielen. Den 1. Satz haben Lina und Enid leider mit 5:11 verloren.
Im 2. Satz haben Beide alles völlig richtig gemacht und entweder auf die Fehler der anderen gewartet, oder aber ihren Gegnerinnen die Bälle um die Ohren gehauen, so dass sie verdient deutlich mit 11:2 gewannen. Im 3. Satz hatten Lina und Enid leider viel Pech, da sie einige Punkte durch Kantenbälle und/oder Netzroller abgeben mussten, so dass sie ihn mit 6:11 verloren. Der 4. Satz war wirklich hart umkämpft. Hier gab es phasenweise auch viel Zuschauerapplaus, denn Beide Seiten haben keinen einzigen Ball verlorengegeben. Dennoch ging dieser Satz – leider – knapp mit 13:15 verloren. Somit waren die Beiden leider ausgeschieden.

Wirklich schade, denn Enid hat an diesem Sonntag wirklich sehr gute Spiele gemacht.

Zusammenfassung eines Vaters



Zurück zur Übersicht